Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Faymanns Pleite-Gasometer kosten dem Wiener Steuerzahler Millionen

Mitten in der politischen Debatte über die für 2012 von der Wiener Stadtregierung geplante Gebührenlawine, offenbart nun laut Nachrichtenmagazin „Profil“ ein Rechnungshofbericht zur Finanzierung des Wiener Gasometers, wie die Wiener SPÖ das Steuergeld der Wienerinnen und Wiener für SPÖ-Prestigeprojekte verschleudert: „Das von Bürgermeister Häupl und Finanzstadträtin Brauner über Jahrzehnte aufgebaute System-SPÖ pumpt erfolgreich öffentliche Gelder in verlustreiche Familienunternehmen der Wien Holding und prellt dabei die Wiener Steuerzahler um Millionen“, erklärt Ing. Mag. Bernhard Dworak, Planungssprecher der ÖVP Wien.

So ist etwa das vom Rechnungshof geprüfte Pleiteunternehmen „Gasometer Shopping und Ent...

[…]