Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

   
    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Family Office kauft Columbushaus in Dresden

Im exklusiven Alleinauftrag der Arcap Beteiligungsverwaltung GmbH & Co. Columbushaus Immobilien-Fonds VII „Dresden, Berliner Straße“ KG hat das Berliner Maklerhaus Winters & Hirsch den Verkauf des Bürohauses Columbushaus in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden vermittelt.

.

Das markante Bürohaus in der Berliner Straße 1-13/Löbtauer Straße 4-6 im Dresdner Ortsteil Friedrichstadt wurde im Rahmen eines strukturierten Bieterverfahrens an ein namhaftes Family Office aus Deutschland veräußert. Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht. Die Transaktion wurde im August abgeschlossen.

Ehemals Sitz des Land- und Amtsgerichts Dresden, verfügt das Columbushaus (Baujahr 1993) über rund 21.100 m² vermietbare Fläche, der Großteil davon für Büronutzung. Die Einzelhandelsflächen im Erdgeschoss erstrecken sich über rund 2.000 m². Der Leerstand beträgt rund 50%. Das Columbushaus verfügt zusätzlich über eine Tiefgarage mit 180 Stellplätzen sowie 70 Außenstellplätze. Die Grundstücksfläche beträgt rund 13.000 m².