Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

fairvesta erzielt durch Immobilienverkauf Ergebnis von 48 Prozent p.a. für Fondsanleger

Innerhalb von 14 Monaten konnte die Tübinger fairvesta Unternehmensgruppe sechs Mehrfamilienhäuser in Schwerin durchhandeln und hierbei einen hohen Verkaufsgewinn erzielen. Die Objekte mit Gesamtgestehungskosten von rund sechs Mio. Euro brachten den Fondsgesellschaftern der fairvesta II. und III. Immobilienbeteiligungs-gesellschaft mbH Mieteinnahmen von rund 730.000 Euro sowie einen hohen Wiederverkaufsgewinn. „Insgesamt konnten wir eine Gesamtrendite von knapp 60 Prozent erzielen, was aufgrund der kurzen Laufzeit einer jährliche Rendite von 48 Prozent entspricht“, meint Otmar Knoll, Leiter Immobilien An- und Verkauf der fairvesta-Unternehmensgruppe. Über dieses Ergebnis können sich aber auch die Anleger des derzeit in der Platzierung befindlichen Fonds fairvesta IV freuen. Dieser ist unter anderem an dem Portfolio der beiden Vorgängerfonds beteiligt.

.

Die fairvesta Unternehmensgruppe ist auf das aktive Management von Immobilien und die Realisierung von Entwicklungspotentialen spezialisiert. Bislang konnten alle Objekte im Durchschnitt zur Hälfte des Verkehrswertes erworben werden.