Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

fairvesta: Erstes Private Placement mit institutionellem Investor

Ihre nachhaltige Leistungsfähigkeit in der Umsetzung von Immobilien-Wertsteigerungspotentialen macht die fairvesta Unternehmensgruppe auch für institutionelle Investoren immer interessanter. Aus diesem Grund hat sich eine namhafte, international tätige Pensionskasse aktuell dafür entschieden, mit den Immobilienspezialisten der fairvesta im Rahmen eines Private Placements zusammenzuarbeiten. Dabei standen ein
öchstmaß an Sicherheit und hohe Rendite im Vordergrund. In diesem Zusammenhang wird die Pensionskasse der fairvesta 25 Millionen Euro zur Verfügung stellen. „Kapital, mit dem wir Parallelanlagen zu unserem bisherigen Fondsinvestitionen machen, also niemanden bevoroder benachteiligen“, meint Otmar Knoll, Vertriebsbeauftragter der fairvesta. Damit hat sich bei fairvesta zum ersten Mal ein institutioneller Marktteilnehmer entschieden, in das Geschäftsmodell der Tübinger Immobilienexperten zu investieren. Dieses besteht darin, günstige Immobilien aus Zwangssituationen heraus zu erwerben und die Objekte nach kurzer Zeit wieder dem geregelten Immobilienmarkt zuzuführen. In den vergangenen Jahren konnten so in den bislang fünf aufgelegten Fonds des Unternehmens die prospektierten zweistelligen Ausschüttungen für Anleger erzielt werden.

.