Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

fairvesta blickt jetzt schon auf ein erfolgreiches 2008 zurück

Das Jahr 2008 ist noch jung, doch die Tübinger Immobilienspezialisten von fairvesta haben schon jetzt eine sehr erfolgreiche Bilanz (Stand 16. Mai 2008) vorzuweisen.

.

Das Immobilienunternehmen hat die alte Kaufmannsweisheit „Im Einkauf liegt der Gewinn“ in den vergangenen Monaten mehr als erfolgreich anwenden können. Der durchschnittliche Kaufpreis (ohne Kaufnebenkosten) aller erworbenen Objekte betrug 49,59 Prozent bezogen auf den Verkehrswert der Immobilien. Eine derartige Quote ist nur mit gezieltem Know-how und eitreichender Expertise möglich. Während sich Anleger von offenen oder geschlossenen Immobilienfonds mit einstelligen Renditen zufrieden geben müssen, liegt der durchschnittliche Mietertrag über alle Immobilien bereits zum Zeitpunkt des Erwerbs bei 12,93 Prozent pro Jahr. Mietsteigerungen sind dabei och nicht mal mit eingerechnet. Der durchschnittliche qm-Preis von Immobilienfonds liegt bei 1.736 Euro. Auch hier kann airvesta punkten und liegt mit seinen Immobilien bei 351,21 Euro pro m² Nutzfläche inklusive Parkierung. Während klassische Immobilienfonds auf die Investitionsstrategie „Halten und erwalten“ setzen, betreibt fairvesta aktives Immobilienmanagement, was auch von unabhängigen Ratinghäusern als vorbildlich bezeichnet wird. „Wir haben bisher keine Immobilie der fairvesta Immobilienbeteiligungsgesellschaften länger als drei Jahre, gerechnet vom Besitzantritt bis zum Nutzenund Lastenübergang in unserem Bestand gehabt“, erklärt Otmar Knoll, Vertriebsdirektor der fairvesta. Die durchschnittliche Haltedauer beträgt nur 334 Tage, dann werden die Immobilien im Schnitt mit einem Aufschlag von 56,99 Prozent weiterverkauft. Insgesamt hat fairvesta einen Gesamtbestand von Immobilien ohne Hypothekenbelastung im Verkehrswert von über 65 Millionen Euro. Die Gesamtnutz- bzw. Wohnfläche beträgt 90.481 m² und die Grundstückfläche 124.643 m².