Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

EZB-Stresstest: Münchener Hyp muss Eigenkapital erhöhen

Als Reaktion auf den laufenden Banken-Stresstest der EZB und drei Monate vor Ablauf dieser Untersuchung hat die Münchener Hypothekenbank eG ihre Eigenkapitalausstattung deutlich verbessert und 400 Millionen Euro von ihren Anlegern eingeworben. Schon Ende vergangenen Jahres war klar, dass die Münchener Hyp die geforderten 8 Prozent an „hartem“ Eigenkapital nicht erfüllen würde, sie kam nur auf ein Kernkapital von 6,3 Prozent der Bilanzsumme. Grund: Die stillen Beteiligungen der Eigentümer zählen nach der EZB-Definition nicht zum Kernkapital dazu. Nach einer weniger strengen Lesart – unter der Einbeziehung stiller Beteiligungen – hätte die EK-Quote der Münchener Hyp Ende 2013 bei rund 16 Prozent gelegen.

Große Resonanz bei...

[…]

Mehr zum Thema:

Städte: München