Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Eyemaxx und DIE verkaufen Sonnenhöfe in Neu-Schönefeld im Forward-Sale

Die Sonnenhöfe GmbH & Co. KG, ein Joint Venture, an dem die Eyemaxx Real Estate AG mit 50,1 Prozent und die DIE Deutsche Immobilien Entwicklungs AG mit 49,9 Prozent beteiligt sind, ist in einem Forward-Sale an einen institutionellen Investor verkauft worden. Die Grundsteinlegung ist bereits erfolgt [wir berichteten], daher gehen die Investoren von einer Teilfertigstellung der ersten Gebäude im Oktober 2020 aus. Die Gesamtfertigstellung ist für August 2021 vorgesehen. Über den Kaufpreis ist Stillschweigen vereinbart worden.

.

Der begrünte Innenbereich der Sonnenhöfe. Auf dem insgesamt 51.000 m² großen Areal entstehen neben den Wohnflächen auch zwei Bürogebäude mit 10.700 m². © www.3dlux.org
Die Sonnenhöfe befinden sich im Neubaugebiet Schönefelds, nördlich des zukünftigen Hauptstadtflughafens BER und südlich der Stadtgrenze von Berlin-Rudow. Das Grundstück hat eine Fläche von ca. 51.000 m² und wird mit 18 vier- und fünfgeschossigen Gebäuden bebaut und hat 475 Tiefgaragen- und rund 230 Außenstellplätze. 16 Wohngebäude beherbergen auf über 38.000 m² Wohnfläche insgesamt 559 Mietwohnungen mit 1 bis 4 Zimmern. Die Häuser sind gruppiert um drei grüne Innenhöfe mit Ruhezonen und Spielplätzen.

In zwei weiteren Gebäuden entlang der Hans-Grade-Allee entstehen multifunktionale, viergeschossige Bürogebäude mit mehr als 10.700 m² Nutzfläche. Sie bieten laut der Projektentwickerl von Multi-Tenant bis zum Single-User verschiedene Nutzungsszenarien und dienen gleichzeitig als Schallschutz zur Straße. Weitere kleinere Gewerbeeinheiten in den Wohnhäusern bieten auf rund 1.000 m² Flächen für vornehmlich anwohnernahe Dienstleistungen an.