Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Ex-Chef der BayernLB droht Klage

Der unter Verdacht der Untreue stehende Ex-Chef der Bayrischen Landesbank, Werner Schmidt, sieht möglicherweise einer Klage der bayrischen Staatsregierung entgegen. Finanzminister Georg Fahrenschon (CSU) erwägt „weitere Schritte“, sollten die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft auf fruchtbaren Boden stoßen.

Schmidt wird vorgeworfen, die österreichische Hypo Alpe Adria Gruppe zu einem überhöhten Preis gekauft zu haben und damit die Verluste der BayernLB mit verschuldet zu haben. Nach Angaben von Manfred Nötzel, Chef der Staatsanwaltschaft München I, wurde das Landesbank-Ermittlungsverfahren bereits im Sommer eröffnet. Gegenüber der Süddeutschen Zeitung wehrt sich Schmidt gegen den Untreue-Verdacht: „Die Vorwürfe sind fachlic...

[…]