Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Evonik will Immobilien-Sparte an den Kapitalmarkt bringen

Der Essener Mischkonzern Evonik will seine Immobilien-Sparte, die mit rund 60.000 eigenen Wohnungen und der 50-Prozent-Beteiligung an der THS mit rund 75.000 Wohnungen eine der größten Wohnungsgesellschaften in Deutschland ist, zu gegebener Zeit an den Kapitalmarkt bringen. Dies kündigte der neue Vorstandsvorsitzende Klaus Engel in einem Interview mit dem Wirtschaftsmagazin 'Capital' (Ausgabe 3/2009, EVT 19. Februar) an. Der Konzern mache seine Immobilien-Sparte „fit für den Kapitalmarkt“, so Engel. „In diese Selbständigkeit wollen wir sie entlassen, wenn die Märkte in einer entsprechenden Verfassung sind.“ Eine Absage erteilte er in diesem Zusammenhang aber breiten Miet-Erhöhungen, um den Wert der Immobilien-Sparte zu erhöh

[…]