Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Europäische Investoren fokussieren weiterhin Top-Lagen in Kernmärkten

Das Wirtschaftswachstum in Europa bleibt verhalten. Wie bereits im vergangenen Herbstquartal, so fiel auch im ersten Quartal 2010 das Wachstum geringer aus als in den USA oder Japan. Dennoch bleiben die meisten europäischen Volkswirtschaften auf Wachstumskurs, welcher sowohl durch Stimmungsindikatoren als auch durch zunehmend steigende Produktionszahlen bestätigt wird.

Die steigenden Staatsverschuldungen sind hinsichtlich der zukünftigen Kaufkraft der Konsumenten durchaus ernst zu nehmen, da die Staaten ihre Haushalte verstärkt konsolidieren müssen und somit gezwungen sein werden, die Abgaben zu erhöhen. Innerhalb der Eurozone sind die Mitglieder zur Solidarität mit Griechenland verpflichtet gewesen, um das Vertrauen in die Gemeinscha...

[…]