Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Europa Capital erwirbt früheres Zapp-Headquarter

Am Dienstag, 24. Oktober 2006, stellte Düsseldorfs Oberbürgermeister Joachim Erwin im Rahmen seiner Standortpräsentation auf der EXPO REAL erstmals der Öffentlichkeit ein neues innerstädtisches Entwicklungs-Highlight vor: Das “Hofgarten-Palais“. Dazu hat die unabhängige Immobilienfonds- und -Management-Gruppe Europa Capital, London, die Liegenschaften “Goltsteinstraße 16-18/Bleichstraße 8, 10“ für den Europa Fund II von der Robert Zapp Grundstücksverwaltung GmbH & Co. KG erworben. Die vier Gebäude mit einer Grundstücksfläche von insgesamt rd. 3.940 m² befinden sich an einem der attraktivsten Standorte der Düsseldorfer City, direkt neben dem Schauspielhaus und am Hofgarten gelegen. Gegenwärtig werden die Liegenschaften, zu denen die frühere ZAPP-Hauptverwaltung gehört, noch von C&A genutzt. Das Unternehmen bezieht in Kürze sein neues, ebenfalls durch Aengevelt vermitteltes Headquarter auf dem Quartier(n).

.

Europa Capital plant an dem City-Standort unter Erhaltung der denkmalgeschützten Fassaden in der Goltsteinstraße 16 und 18 die Realisierung des “Hofgarten-Palais“ mit rd. 12.000 m² BGF Büro-, rd. 3.000 m² BGF Wohnfläche und rd. 200 Tiefgaragen-Stellplätzen. Der Start des Projektes mit einem Gesamtwert von rd. 65 Mio. Euro ist voraussichtlich im Frühjahr 2007, die Fertigstellung in 2008. Projektmanager und deutscher Partner der Europa Capital ist P•B•G/i-manage, Frankfurt.

Vorbereitet, begleitet und vermittelt wurde die Transaktion durch die Experten von Aengevelt Immobilien. Dazu zählte u.a. die Konzept-Entwicklung, die Analyse der Nachfrage-Potentiale, die planungsrechtliche Abklärung, Altlasten- und Abbruchmanagement und Prozess-Steuerung bei der Investorenauswahl. Angesichts des großen Interesses einer Reihe von Investoren wird Projektmanagement dieser Art kein Einzelfall bleiben.