Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Al Jaber und Wiener Hotels - Eurohypo und R Capital warten auf Geld

Eurohypo wartet laut aktueller Medienberichte seit Anfang 2011 auf insgesamt drei Millionen Euro, die der österreichisch-saudische Geschäftsmann Mohammed Bin Issa Al Jaber aufgrund von Hotelbeteiligungen in Wien zu zahlen hat. Der Geschäftsmann ist am Grand Hotel und am Hotel The Ring in Wien beteiligt. Auch dem Unternehmen R-Quadrat Capital Alpha soll noch Geld zustehen.

Die Immobilien sind mittlerweile verpfändet. Die Eurohypo hat Pfandrechte in Höhe von 170 Millionen Euro und äußerte sich gegenüber der Zeitung Kurier nicht zum Geschehen. Al Jaber soll zudem einen Rückkauf eines 25,1-Prozent-Anteils an der „JJA Kärntner Ring & Hotelbetriebsgesellschaft m.b.H.“ im Wert von 5,5 Millionen Euro bisher nicht umgesetzt haben. Die...

[…]