Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Euro-Schwäche: Deutsche Investoren zieht es nach Nordamerika

Seit dem Jahr 2012 lässt sich eine Umschichtung der Immobilienanlagen deutscher institutioneller Investoren feststellen. Während im Jahr 2012 nur sechs Prozent der Immobilieninvestitionen von deutschen Institutionellen in Nordamerika lagen, sind es im Jahr 2014 mit 15,3 Prozent mehr als doppelt so viele. In Westeuropa lagen hingegen im Jahr 2012 noch 13,4 Prozent der Immobilieninvestitionen. Im Jahr 2014 sind es nur noch 8,7 Prozent. Investments in Westeuropa verlieren demnach im gleichen Maße an Bedeutung wie das Engagement in Nordamerika an Bedeutung gewinnt. Dies ist das zentrale Ergebnis einer aktuellen Studie zu Immobilieninvestments in Nordamerika der Feri EuroRating Services GmbH.

„Deutsche institutionelle Investoren haben frühz...

[…]