Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Euphorie in der Immobilienwirtschaft lässt etwas nach

Die anhaltenden globalen Unsicherheiten spiegeln sich in der Juni-Auswertung des monatlich erhobenen King Sturge Immobilienkonjunktur-Index wider. Obwohl sich die Entwicklung in anderen Euro-Ländern nicht unmittelbar auf den deutschen Markt auswirkt und die hiesige Wirtschaft nach wie vor wächst, lässt unter den über 1.000 befragten Marktteilnehmern die euphorische Stimmung nach. Das umfragebasierte Immobilienklima sackt im Juni um 3,3 Prozent auf 141,5 Zählerpunkte (Vormonat: 146,3) ab. Diese Entwicklung basiert vor allem auf dem Ertragsklima, das um 4,0 Prozent auf 138,7 Zähler abfällt (Vormonat: 144,5). Das Investmentklima, zweiter Teilindikator des Immobilienklimas, sinkt von 148,0 auf 144,3 Punkte und zeigt somit ein Abflauen de

[…]