Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Erstmals mehr als drei Millionen Fluggäste in einem Monat

Die Wachstumsdynamik am Münchner Flughafen setzt sich unvermindert fort. Von Januar bis September 2006 wurden am Münchner Airport knapp 23,2 Millionen Passagiere – rund sieben Prozent mehr als im Vorjahr – abgefertigt. Damit hat der Flughafen München sein Jahresergebnis von 2002 bereits nach den ersten drei Quartalen des laufenden Betriebsjahres egalisiert. Darüber hinaus wurde im September 2006 eine weitere "Schallmauer" durchbrochen: Erstmals wurden mehr als drei Millionen Passagiere in einem Verkehrsmonat registriert. Die Anzahl der Starts und Landungen im gewerblichen Verkehr erhöhte sich in den ersten neun Monaten des Jahres 2006 um drei Prozent auf knapp 300.000 Flüge.

.

Der Trend zum Einsatz größerer Flugzeuge in München hält an. Die verstärkte Nachfrage der Passagiere führte dabei zu einer deutlichen Verbesserung der Sitzplatzauslastung.

Einer der wichtigsten Wachstumstreiber bei der Passagierentwicklung war in den ersten drei Quartalen abermals der Interkontinentalverkehr. So wurden etwa auf den Verbindungen nach China und Indien um 50 Prozent mehr Passagiere gezählt. Im Europaverkehr, der in den ersten neun Monaten um insgesamt neun Prozent zulegte, wurden insbesondere im Verkehr mit Italien und den GUS-Staaten hohe Steigerungsraten erzielt.

Abgerundet wird das hervorragende Quartalsergebnis am Münchner Flughafen durch eine neue Bestmarke bei der geflogenen Fracht. In den ersten neun Monaten verzeichnete der Münchner Airport mit einem Luftfrachtumschlag von über 163.000 Tonnen eine Steigerung von knapp zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr.