Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Erste Group erwartet Rekordverlust

Wegen anhaltender Probleme und aufgrund erhöhter Vorsorgen in Osteuropa, vor allem in Ungarn und Rumänien, erwartet die Erste Group für das laufende Geschäftsjahr einen Rekordverlust. Wegen der Aufstockung der Risikovorsorge von den geplanten 1,7 Mrd. Euro auf rund 2,4 Mrd. Euro geht das Unternehmen am Ende von einem Nettoverlust von 1,4 Mrd. Euro bis 1,6 Mrd. Euro aus. Auch das Betriebsergebnis wird sich aller Voraussicht nach leicht unter der bisherigen Prognose einpendeln.

Die höhere Risikoversorgung in Ungarn steht im Zusammenhang mit den geplanten Regierungsmaßnahmen zu Retail-FW-Krediten. Es ist davon auszugehen, dass diese Maßnahmen hauptsächlich die rückwirkende Korrektur der Anwendung von Ankaufs- /Verkaufskursen auf FW-Kre...

[…]