Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Ernst & Young: Erfolgreiche Mittelständler gesucht

Zum zehnten Mal schreibt die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young den Wettbewerb "Entrepreneur des Jahres" aus.

.

Für den renommierten Wirtschaftspreis können sich ab sofort erfolgreiche mittelständische Unternehmer aus Deutschland bewerben, deren Firmen nachhaltig wachsen und die mehr als 40 Mitarbeiter beschäftigen. Für Start-up-Unternehmen gilt keine Mindestzahl an Mitarbeitern. Einsendeschluss für Bewerbungen oder Vorschläge ist der 31. März 2006. Bewerbungsunterlagen gibt es unter www.entrepreneur-des-jahres.de.
Bisherige Teilnehmer und Preisträger des Wettbewerbs schätzen nicht nur die Imagewerbung, die aus der Auszeichnung resultiert, sondern vor allem die öffentliche Anerkennung der Leistung ihrer Mitarbeiter und die Einschätzung ihres Geschäftsmodells im unmittelbaren Vergleich zu den besten mittelständischen Unternehmen Deutschlands. Nach einer Vorauswahl führen Unternehmensexperten von Ernst & Young persönliche Interviews mit rund 50 bis 80 Finalisten und beleuchten die Ertrags- und Innovationskraft, die Nachhaltigkeit des Wachstums sowie das Zukunftspotenzial der Titelanwärter. Eine unabhängige, hochrangig besetzte Experten-Jury wählt dann aus allen Finalisten die "Entrepreneure des Jahres 2006" in den Kategorien Handel, Dienstleistungen, Informationstechnologie, Industrie und Start-up. Zu den bisherigen Preisträgern gehören Erich Sixt (Sixt AG), Roland Mack (Europa Park Rust), Dr. Götz E. Rehn (Alnatura Produktions- und Handels-GmbH) sowie Robert Haselsteiner und Marcus Wolsdorf (Interhyp AG).
Der bekannte Wirtschaftspreis "Entrepreneur des Jahres" wird in diesem Jahr am 21. September 2006 während einer festlichen Gala in der Alten Oper zu Frankfurt am Main überreicht. Einer der Preisträger nimmt außerdem im Mai 2007 an der Ausscheidung zum "World Entrepreneur of the Year" in Monte Carlo teil, bei der sich Unternehmer aus über 40 Ländern, in denen Ernst & Young diesen Preis ausschreibt, zum globalen "Showdown" treffen und eine internationale Jury den Besten der Besten kürt. Die Unternehmen BMW und Capgemini sowie das Manager Magazin und die Frankfurter Allgemeine Zeitung unterstützen als Partner den Wettbewerb.
Eine Teilnahme ist sowohl durch Eigenbewerbung als auch aufgrund einer Empfehlung von dritter Seite möglich. Die Unterlagen für Bewerbung und Vorschläge können außer über das Internet brieflich oder per Fax angefordert werden:
Entrepreneur des Jahres e.V.
c/o Ernst & Young
Mittlerer Pfad 15
70499 Stuttgart
Fax: (0711) 9885781
Ernst & Young organisiert den Unternehmerwettbewerb "Entrepreneur des Jahres" weltweit in mehr als 40 Ländern. Mit der Auszeichnung werden unternehmerische Spitzenleistungen identifiziert und honoriert. Zudem werden die Preisträger in das "Entrepreneur of the Year Institute in Monte Carlo" - die Hall of Fame der Unternehmer - aufgenommen. Dies hilft den Unternehmern beim Aufbau internationaler Kontakte und neuer Märkte. In diesem Jahr gehören der Experten-Jury an:
- Prof. Dr. h.c. Lothar Späth, Ministerpräsident a.D., Vorsitzender der Geschäftsführung Merrill Lynch Management GmbH
- Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Franz, Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH (ZEW)
- Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer, Vorsitzender des Aufsichtsrats IDS Scheer AG
- Bettina Würth, Mitglied der Konzernführung Adolf Würth GmbH & Co. KG
- Prof. Dr. Bernd Wirtz, Inhaber des Lehrstuhls für Informations- und Kommunikationsmanagement der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer
- Dr. Loretta Würtenberger, Partner Blue Corporate Finance und Mitgründerin der Webmiles AG


Foto (von oben nach unten)
1. "Entrepreneur Award"
2. Offizielles Siegerfoto Entrepreneur des Jahres 2005: v.l.n.r.: Reiner Lemoine (Vorstand, Q-CELLS AG), Dr.-Ing. Heiko Frohn und Gerhard Bär (stellvertretende Geschäftsführer der VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH), Dr. Götz E. Rehn (Geschäftsführender Alleingesellschafter, Alnatura Produktions- und Handels GmbH), Alfred Müller (Mitglied des Vorstands Ernst & Young AG), Dr. Dejan Ilic (Vorsitzender der Geschäftsführung, VARTA Microbattery GmbH), Anton Milner (Vorstand, Q-CELLS AG), Robert Haselsteiner und Marcus Wolsdorf (Vorstände der Interhyp AG).
3. Alte Oper Frankfurt (Preisverleihung 2006) (Quelle: Stadt Frankfurt / Frankfurt Tourismus)