Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Erkrath und der mögliche Abschied eines Investors

Ein Düsseldorfer Software-Unternehmen hätte seinen Unternehmenssitz gerne nach Erkrath verlegt. Nach Angaben der Rheinischen Post sind die Verhandlungen zwischen Stadt und Investor nun jedoch gescheitert.

Grund für das Scheitern soll die ungelöste Frage sein, wo sich das Unternehmen in Erkrath ansiedeln könnte. Interessiert hatte sich der Investor für ein Areal im Erkrather Gewerbegebiet Neanderhöhe, das jedoch für ein Bürohaus für bis zu 250 Mitarbeiter zu klein gewesen wäre. Zwischenzeitlich waren ein Grundstückstausch und der Umzug eines bereits angesiedelten Betriebes im Gespräch. Erkrath hätte bei dieser Lösung bis zu 500.000 Euro zuschießen müssen, schreibt die Rheinische Post. Aus Sicht der Stadt war das möglicherwei...

[…]

Mehr zum Thema:

Städte: Erkrath