Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Entwicklung des Auto-Becker-Areals in Düsseldorf startet 2014

Die Quantum Immobilien AG startet voraussichtlich ab 2014 mit der Entwicklung des ehemaligen Auto-Becker-Areals in Düsseldorf-Bilk. Entstehen werden ca. 36.000 m² BGF, davon rund 34.000 m² Wohnflächen mit etwa 350 Wohneinheiten, rund 2.000 m² Gewerbeflächen und ca. 400 Stellplätze. Mit der Fertigstellung wird in den Jahren 2015/ 2016 gerechnet. Das Investitionsvolumen beträgt ca. 150 Mio. Euro. Das Areal mit 1,7 ha Fläche lag in den letzten 10 Jahren brach. Quantum hatte das Grundstück zwischen der Merowingerstraße, Suitbertusstraße und Karolingerstraße im Dezember 2011 erworben [Wohnquartier: Quantum kauft Auto-Becker-Areal].

.

Quantum hat mit der Stadt Düsseldorf zusammen einen kooperativen städtebaulichen Wettbewerb durchgeführt. Im Preisgericht waren Vertreter aus Politik und Verwaltung der Stadt Düsseldorf sowie Oberbürgermeister Elbers und Beigeordneter Dr. Gregor Bonin.

Teilgenommen haben die Architektenbüros msm meyer schmitz-morkramer aus Köln, RKW Rhode Kellermann Wawrowsky aus Düsseldorf sowie Schenk & Waiblinger Architekten aus Hamburg. Durchsetzen konnte sich am Ende das Architekturbüro msm meyer schmitz-morkramer aus Köln.

Der Entwurf sieht vier gewinkelte Baukörper vor, die die gewachsene städtebauliche Struktur des Stadtteils aufnehmen und den Rahmen für Platzsituationen innerhalb des Quartiers bilden. Das Herzstück der Karolinger Höfe, ein Ort der Begegnung von Jung bis Alt, ist der zentrale Quartiersplatz. Im Osten wird eine Kinderspielfläche entstehen, die die Außenanlagen der bestehenden öffentlichen Grünfläche Spieloase erweitert. Nicht zuletzt durch die Öffnung zur Düssel vernetzt sich auch das Freiraumkonzept in den angrenzenden Stadtteil. Das Areal wird eine Tiefgarage erhalten. Entlang der Merowingerstraße werden neben Wohnungen gewerbliche Nutzungen entstehen.

Da die Stadt Düsseldorf möglichst kurzfristig dringend benötigten zusätzlichen Wohnraum schaffen möchte, soll das Planrecht zügig vorangebracht werden, damit 2014 Baurecht vorliegen kann und im günstigsten Fall Ende 2015 die ersten Bewohner die Karolinger Höfe beziehen können.