Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Engel & Völkers Gewerbebüro erwirtschaftet 13,5 Mio in 2005

Die Engel & Völkers Gewerbe Berlin GmbH konnte ihren Markenumsatz in 2005 auf € 13.5 Mio. deutlich steigern und damit seine Marktführerschaft in Berlin weiter ausbauen. Das Berliner Büro ist mit rund 70 Mitarbeitern im Verkauf und der gewerblichen Vermietung in Berlin tätig.

.

Anzahl der Verkäufe verdoppelte sich in 2005
Festzustellen ist eine deutlich gestiegene Nachfrage ausländischer Investoren an Berliner Immobilien. Im Investmentbereich stieg die Zahl der Notariate auf über 120. Das durch Engel & Völkers vermittelte Transaktionsvolumen stieg auf über 500 Mio. Euro. Damit zeichnet sich Engel & Völkers für ca. 20% des in Berlin getätigten Transaktionsvolumens verantwortlich.
Vermietungsabteilungen mit Umsatzplus von je 30%
In 2005 wurden über 130 Abschlüsse durch die Vermietungsabteilungen getätigt. In der Büroflächenvermietung konnte trotz angespannter Marktlage rund 60.000m² Geschossfläche durch Engel & Völkers vermietet werden. Als Großnutzer sind über Engel & Völkers u.a. Bombardier Transportation (15.000m²), die Bundesversicherungsanstalt für Angestellte, BfA, (10.000m²) und die Botschaft der Republik Korea (4.500 m²) vermittelt worden.
Im Bereich der Handelsflächenvermietung bleibt Engel & Völkers Marktführer unter den Maklerhäusern in Berlin. Der Courtageumsatz inkl. Beratungsvergütungen konnte um fast 30% gegenüber 2004 gesteigert werden. Insgesamt wurden mehr als 50 Verträge abgeschlossen. Für das derzeit im Umbau befindlichen Forum Steglitz in der Schloßstraße konnten u. a. die Ankermieter H&M sowie Thalia gewonnen werden. Allein in den letzten Monaten wurden mehr als 20 Mietverträge mit einem Flächenumsatz von mehr als 10.000m² im Forum Steglitz vermittelt.
Engel & Völkers Retail Services Berlin untersucht regelmäßig die Handelsentwicklung in den Quartieren um die Berliner Top-Geschäftsstraßen. Im Jahr 2005 erschienen die Quartiersführer für die „Spandauer Vorstadt“, die „Schloßstraße“, „Kurfürstendamm/ Tauentzienstraße“ und die „Altstadt Spandau“. In Kürze erscheint der Frequenzbericht 2006 und der Quartiersführer für die Friedrichstraße und die Wilmersdorfer Straße. Mitte des Jahres werden dann die Quartiersführer der Reihe nach aktualisiert.