Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

EnEV 2012 wird möglicherweise zu scharf

Bisher erwarteten die deutschen Immobilienverbände eine eher moderate Verschärfung der Energie-Einsparverordnung (EnEV) in Deutschland. Nun geht jedoch die Furcht um. Angeblich arbeitet das Bundesumweltministerium (BMU) anlässlich der kommenden EnEV 2012 derzeit an deutlich erhöhten energetischen Anforderungen für Wohngebäude. Im Gespräch sollen eine Absenkung des maximalen Primärenergiebedarfs für Bestandsbauten um 30 Prozent sowie eine vorgeschriebene Sanierung alter Heizungsanlagen und eine Umweltkontrolle sein. Die Verbände "Haus & Grund sowie GdW beziehen bereits Stellung gegen solche Verschärfungen.

Nichts von solch drastischen Verschärfungen hört man bisher aus dem Bau- und dem Wirtschaftsministerium des Bundes, die haup...

[…]