Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

100 Mio. Euro Nachschlag für die Elbphilharmonie

Sieben Monate Stillstand - dann hat das Bauunternehmen Hochtief dem Druck der Stadt Hamburg nachgegeben und die Arbeiten an der Elbphilharmonie fortgesetzt . Doch die Hiobsbotschaften reißen nicht ab. Nach einer Grünen-Anfrage in der Bürgerschaft könnten durch die Bauzeitverlängerungen nochmals mindestens 100 Millionen an Kosten hinzukommen. „Erstmals muss der Senat einräumen, selbst im günstigen Fall eines einvernehmlichen Schiedsverfahrens deutlich mehr Geld für die Elbphilharmonie zu benötigen“, so Eva Gümbel, Obfrau im Parlamentarischen Untersuchungsausschuss Elbphilharmonie.

Nachdem Hochtief eingelenkt und zumindest den Bau an der Dachkonstruktion fortsetzt, wurden die Gespräche mittlerweile w...

[…]