Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Ehlerding will gegen Stimmrechtsentzug bei Conwert vorgehen

Der deutsche Investor Karl Eherlding will gerichtlich gegen die jüngsten Hauptversammlungsbeschlüsse von Conwert vorgehen. Den Mitgliedern der Familie Ehlerding war am 7. Mai vor der Abstimmung über eine Neubesetzung von Posten im Verwaltungsrat des Unternehmens von der Verwaltungsratvorsitzenden Kestin Gelbmann das Stimmrecht entzogen worden.

Die Angehörigen der Ehlerding-Familie halten insgesamt 5,5 Millionen Conwert-Aktien mit einem damaligen Gegenwert von 58 Millionen Euro, was 4,2 Prozent des stimmberechtigten Kapitals entspricht. Streitpunkt ist die Frage, ob das Stimmrecht der Ehlerdings gemeinsam ausgeübt wird, da in diesem Falle eine Verletzung der gesetzlichen Meldepflicht vorliegen würde. Gemäß §91f BörseG liegt bei 4 Pr...

[…]