Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Ehemalige Finanzsenatorin sagt im Prozess um Berliner Bankgesellschaft aus

Annette Fugmann-Heesing, die Ende der 90er Jahre als Berliner Finanzsenatorin im Aufsichtsrat der Berliner Bankgesellschaft saß, sagte nun im zweiten Untreue-Prozess gegen Klaus Landowsky und weitere ehemalige Manager der Bank aus. Der Prozess dreht sich um die von der früheren Bankgesellschaftstochter IBG aufgelegten Fonds LBB 12 und IBV. Aufgrund von Gewinngarantien für die Käufer sollen sie Bank und Land Verluste von mindestens 58 Millionen Euro eingebracht haben. Landowsky hat seine Schuld stets bestritten.

Die 55-jährige Abgeordnete erklärte, sich nur noch „sehr rudimentär“ an die fraglichen Aufsichtsratssitzungen der Jahre 1998 und 1999 zu erinnern. Die Risiken aus den Immobilienfonds der Bankgesellschaft seien ihr jedoch ...

[…]