Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Düsseldorfer Stadtteillage Nordstraße boomt

Die Düsseldorfer Stadtteillage Nordstraße gewinnt deutlich an Profil. In kurzer Zeit haben im ersten Halbjahr 2006 parallel die Mayersche Buchhandlung, Starbucks, Weltbild plus, der DOB-Spezialist Wissmach Mode und EPlus Flächen angemietet. Der dm Drogeriemarkt vergrößert seine Präsenz durch eine Standortverlagerung deutlich. Die von den Düsseldorfer Toplagen Königsallee, Schadowstraße und Flinger Straße autarke Lage weist eine sehr gute Frequenz auf und hat sich ein eigenes Standing innerhalb der Düsseldorfer Einzelhandelslandschaft erarbeitet.

.

Die Spitzenmieten erreichen im Topstück der Lage zwischen Duisburger Straße und Blücher Straße laut Kemper’s bis zu 45 Euro/m². Der Filialisierungsgrad liegt bei etwa 40 Prozent und dürfte angesichts der anhaltenden Nachfrage attraktiver Einzelhandelskonzepte in Zukunft weiter ansteigen. Der Branchenmix wird durch Gastronomie- (25 Prozent aller Geschäfte) und Textilangebote (12 Prozent) dominiert. Weitere Schwerpunkte sind der Buchhandel, Telekommunikation und der Heim- und Einrichtungsbedarf.

Die Nordstraße entwickelt sich damit gegen den bundesweiten Trend einer in Stadtteillagen eher zurückhaltenden Flächennachfrage. Während letztere andernorts vorwiegend durch Nahversorgungskonzepte dominiert wird, stärkt die Nordstraße ihr Profil besonders im Buchhandelsbereich. Dieser erfährt neben der traditionsreichen Goethe-Buchhandlung nun eine Angebotserweiterung. Starbucks trägt mit der Anmietung der derzeitigen McDonald’s-Fläche in Kürze zur ohnehin hohen Aufenthaltsqualität bei.