Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Düsseldorf: Frankonia legt Grundstein für Sign-Hochhaus im Medienhafen

Die Frankonia Eurobau AG beginnt mit dem Bau des 76 m hohen Bürohauses "Sign" auf dem ehemaligen Grundstück des Hafenbüros (Speditionsstraße 1-3) im Medienhafen. Das nach der Fertigstellung höchste Gebäude in diesem Bereich erhält 20 Geschosse und eine Bürofläche von ca. 14.000 m². Der Entwurf für das Sign-Gebäude stammt vom Architekt Helmut Jahn. Das Gebäude erhält eine transparente Glasfassade und eine so genannte "Sky Lobby". Wie Frankonia Eurobau gegenüber Thomas Daily bestätigte, liegt das Investitionsvolumen bei rd. 70 Mio. Euro.

.

"Die Bauzeit für das Sign wird ca. zwei Jahre betragen", sagte Uwe Schmitz, Vorstandsvorsitzender der Frankonia Eurobau AG. Die Vermarktung der Büroflächen soll laut Schmitz nach einem "bestimmten Baufortschritt", voraussichtllich im 2. oder 3. Quartal 2008, beginnen. Das Sign ist eine Projektentwicklung der Frankonia Eurobau AG und wird von der Frankonia Eurobau Düsseldorf Hafen-Office GmbH, einem Gemeinschaftsunternehmen der Frankonia Eurobau AG und der VersAM Versicherungs-Assetmanagement GmbH (Münster), errichtet.