Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

DTZ erzielt Rekord-Ergebnis

Das weltweit tätige Immobilienberatungsunternehmen DTZ erzielte mit einer Umsatzsteigerung von 19 Prozent im Geschäftsjahr 2005/06 ein Rekordergebnis. Der Umsatz erhöhte sich auf 232,1 Millionen britische Pfund (2005: 194,4 Millionen britische Pfund). Der Gewinn vor Steuern verbesserte sich um 44 Prozent auf 29,7 Millionen britische Pfund (2005: 20,6 Millionen britische Pfund). Der Gewinn vor Steuern erhöhte sich auf Konzernebene auf 12,8 Prozent nach 10,6 Prozent im Jahr 2005.

.

Die „Netto-cash-position“ zum Jahresende erreichte 30,3 Millionen britische Pfund (2005: 14,0 Millionen britische Pfund) und zeigt das starke Kapital-Management des Konzerns. Das Ergebnis je Aktie erzielte ein Plus von 53 Prozent auf 37,9 Pence (2005: 24,8 Pence). Angesichts der starken Entwick- lung des Konzerns sowie der stabilen finanziellen Lage, erhöht sich die Jahresend-Dividende um 40 Prozent auf 7,00 Pence (2005: 5,00 Pence). Damit beläuft sich die Gesamtdividende für das Jahr auf 9,75 Pence (2005: 7,50 Pence).

Die größten Fortschritte erzielte DTZ im Geschäftsjahr 2005/06 beim weite- ren Ausbau der Konzernleistungen weltweit, dabei konnte ein besonders starkes Ertragswachstum auf dem europäischen Festland erzielt werden.

Mit der 50 prozentigen Beteiligung an Rockwood Realty Associates, einem führenden amerikanischen Beratungsunternehmen im Bereich Kapitalmär- kte, nach Ende des Geschäftsjahres, gewinnt der Konzern an Leistungsfäh- igkeit im Bereich internationale Kapitalmärkte.

“Nur wenige Immobilienberater haben eine globale Präsenz und bieten ein Spektrum von Qualitätsleistungen an, das anspruchsvolle internationale Kunden heute benötigen. In dieser Hinsicht ist DTZ bereits gut aufgestellt“, kommentiert DTZ Vorstandsvorsitzender Tim Melville-Ross (Bild l.) die positive Entwicklung des Konzerns.

Auch in Deutschland blickt DTZ auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Zu den besonderen Highlights zählten in diesem Zeitraum folgende Ent- wicklungen:

• Im Bereich Investment begleitete DTZ Deutschland großvolumige Trans- aktionen sowohl national als auch in Zusammenarbeit mit dem internatio- nalen DTZ Netzwerk. Zu den wichtigsten Abschlüssen im Geschäftsjahr 2005/06 zählten:
1.) Verkauf eines Portfolios von zehn Pflegeheimen und Kliniken an die Londoner CIT Group für 110 Millionen Euro - eines der größten sale-and-leaseback Geschäfte im deutschen Gesundheitssektor.
2.) Beratung von Lehman Brothers beim Verkauf des größten deutschen Designer-Outlets in Zweibrücken.
3.) DTZ begleitete den Australischen Investor Rubicon bei seinen ersten Transaktionen in Europa. Der Immobilienfonds kaufte drei Bürogebäude in Frankfurt and Berlin im Wert von 362 Millionen Euro.

• Das Property Management Team von DTZ übernahm von der AXA Invest- ment Managers Deutschland GmbH das Management eines Portfolios von neun Immobilien, vorrangig Shopping Center, mit einem Gesamtbestand von 20.000 m² Fläche.

• Der Geschäftsbereich Investment Advisory verzeichnete im abgelaufenen Geschäftsjahr 2005/06 eine Umsatzsteigerung von gut 70 Prozent. Die Be- wertung von großen Wohnimmobilienbeständen legte in den vergangenen Monaten überproportional zu: Insgesamt wurden im letzten Geschäftsjahr bundesweit über 20 Wohnportfolien mit mehr als 150.000 Einheiten bewer- tet. Zudem war der Bereich an großen NPL Transaktionen beteiligt, u. a. für Kunden wie Lone Star/ Hudson Advisor, JP Morgan und Deutsche Bank. Der personelle Ausbau des Geschäftsbereichs Investment Advisory konzentrier- te sich vorrangig auf das Segment Valuation sowie die Bereiche Transac- tion Services und Corporate Finance.

• Die DTZ Consulting & Research GmbH erstellte eine Machbarkeitsstudie zur Restrukturierung des air-cargo Logistik-Zentrums des Münchner Flug- hafens.

• Von Mai 2005 und Ende April 2006 hat DTZ seinen Personalbestand in Deutschland um 36 Mitarbeiter ausgebaut. Zudem bezog die DTZ Zentrale Anfang Mai ein neues Büro in der Eschersheimer Landstraße 6.