Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Dresdner Altes Rathaus wird saniert

Ab Ende 2009 bis etwa 2013 soll das Alte Rathaus in Dresden komplett saniert werden. Das hat jetzt der Stadtrat mehrheitlich beschlossen. Gründe dafür liegen vor allem in einer teilweise maroden Bausubstanz, verbunden mit akuten bauordnungsrechtlichen Mängeln. Bislang zugunsten von Schulen und Kitas immer wieder zurückgestellt, soll das Objekt mit einem Kostenaufwand von etwa 25 Millionen Euro vorangetrieben werden. Begonnen werden soll 2009 mit dem besonders in Mitleidenschaft gezogenen Ostflügel. Der Umbau soll auch in starkem Maße von energiesparenden Maßnahmen geprägt sein. So zum Beispiel die Glasüberdachung der fünf Lichthöfe des Rathauses, oder eine Lüftungsanlage, aus der Abwärme zurückgewonnen wird. Im Nord- und Westflügel werden vor allem brandschutztechnische Maßnahmen sowie die gesamte Dachkonstruktion erneuert, statisch verstärkt und neu eingedeckt. Der Südflügel des Rathauses wurde bereits Mitte der 90er Jahre für ca. 8,5 Millionen Euro vollständig umgebaut und modernisiert.

.