Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Douglas-Konzern verkauft Thalia an Verlegerfamilie

Nach dem Einstieg des Investmentfonds Advent bei der Douglas Holding im Oktober 2012 ist das milliardenschwere Handelsunternehmen Stück für Stück filetiert worden. Mit dem nun erfolgten Verkauf der Buchhandelskette Thalia an die Eigentümer des Herder-Verlags wird aber erstmals nicht an andere Finanzinvestoren veräußert. Thalia steht damit ab sofort unter der gemeinsamen Ägide der Verlegerfamilie Herder, des Digitalunternehmers Leif Göritz und des geschäftsführenden Gesellschafters Michael Busch.

.

Wie bei den anderen Transaktionen halten die Familie Kreke und Advent weiterhin eine Minderheitsbeteiligung. Die Douglas Holding hatte sich sukzessive von ihren Töchtern getrennt, um diese nach eigenem Bekunden eigenständiger aufzustellen: Im März 2014 von Hussel (ging an den Finanzinvestor Emeram Capital Partners), im Oktober 2014 von Christ (3i Group) und im Juni 2015 wurde Douglas selbst an den Finanzinvestor CVC übergeben.

Thalia war zwischenzeitlich durch die Internetkonkurrenz der großen Anbieter in die Bredouille geraten, hatte sich aber zügig eine Grundsanierung verordnet, Filialen modernisiert und das Portfolio erweitert. Aktuell werden 280 Buchhandlungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz betrieben.