Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Dortmund und ECE planen Einkaufs- und Veranstaltungszentrum in der Innenstadt

In Dortmund soll in direkter Nähe zur Innenstadt eine Stadtgalerie mit 29.000 m² Verkaufsfläche und rund 150 Fachgeschäften entstehen. Heute wurde die Ratsvorlage für das neuartige "Haus-in-Haus"-Konzept abgestimmt. Am 24. April soll in der Ratssitzung das notwendige Bebauungsplanverfahren eingeleitet werden. Der Projektentwickler ECE plant auf dem ehemaligen Thier-Areal einen Neubau zu errichten, der direkt an die Fußgängerzone anschließt. Das freistehende, dreieckige Gebäude wird über Brücken mit den übrigen Gebäudeteilen verbunden. Dabei werden die Fassaden der bestehenden Häuser - des Clemensschen Warenhauses und des ehemaligen Thier-Verwaltungsgebäudes - beibehalten.

.

Auf der oberen Ebene wird eine Panorama-Lounge Platz für Veranstaltungen und Gastronomie bieten. Ein "Kulturgarten" ergänzt das Konzept. Im Sommer 2009 könnten die Arbeiten dann beginnen. Das Einkaufscenter soll im Herbst 2011 eröffnen. Schon ab Ende April sollen in einem Fassadenwettbewerb Ideen gesammelt werden. Der Hamburger Projektentwickler ECE hat zuletzt u.a. auch das Einkaufszentrum Limbecker Platz in Essen gebaut und hat jetzt das Management inne.