Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Dokumentation zum Deutschen Brückenbaupreis erhältlich

In der „Ingenieur Kunst Galerie Berlin“ stellen am 20. April die Präsidenten der Bundesingenieurkammer und des Verbandes Beratender Ingenieure, Dr. Karl Heinrich Schwinn und Dr. Volker Cornelius, die Dokumentation zum Deutschen Brückenbaupreis 2006 vor. Der Deutsche Brückenbaupreis zur Würdigung herausragender Ingenieurleistungen wurde erstmals am 13. März in Dresden verliehen. An der Festveranstaltung nahmen rund 1.000 Gäste teil.

.

Wer in Dresden nicht dabei sein konnte, hat nun die Möglichkeit mit der Dokumentation die Preisträger und ihre Bauwerke sowie die für den Brückenbaupreis nominierten Projekte kennenzulernen. Außerdem enthält die Broschüre eine Liste sämtlicher eingereichter Brücken in den beiden Kategorien „Straßen- und Eisenbahnbrücken“ sowie „Fuß- und Radweg- brücken“. Ein ausführlicher Bericht zur Jurysitzung und zur feierlichen Ver- leihung, an der Bundesbauminister Wolfgang Tiefensee und Bahnchef Hartmut Medorn teilnahmen, ergänzen die Publikation. Das Bundesminis- terium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung unterstützt und fördert den Deutschen Brückenbaupreis als Schirmherr im Rahmen der Initiative Baukultur. Der Preis wird von der Deutschen Bahn AG als Hauptsponsor sowie dem Deutschen Beton- und Bautechnik-Verein, der Betonmarketing Deutschland GmbH und der Porsche AG gefördert.

Die Broschüre kann in Einzelexemplaren beim VBI oder der Bundesinge- nieurkammer bestellt werden. Die Dokumentation zum Deutschen Brückenbaupreis wird am 20. April 2006 um 19 h in der „Ingenieur Kunst Galerie“, Schröderstraße 2, 10115 Berlin, präsentiert.

Quelle: www.brueckenbaupreis.de