Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

DKW Gruppe plant Büro- und Boardingshaus in Poing

Die DKW Gruppe hat ein großes Grundstück in Poing östlich von München erworben und plant den Bau moderner Büros mit bis zu vier Gebäudeteilen inklusive eines Beherbergungsbetriebes mit eigens betriebener Gastronomie. Dieser bietet rund 4.200 m², die Büromietflächen im Objekt umfassen ca. 17.300 m². Über den Kaufpreis des Grundstücks an der Ecke Gruber Straße/Siemensallee wurde Stillschweigen vereinbart.

.

„In Poing haben wir östlich der Landeshauptstadt einen attraktiven Standort zur Ansiedlung von Unternehmen erschlossen“, sagt Patrick Herzog-Smethurst, Geschäftsführer der DKW Gruppe. „Baugrundstücke sind in München und im Umland absolute Mangelware. Gleichzeitig bleibt die Nachfrage ungebrochen hoch“, so Herzog-Smethurst weiter. Nächster Schritt in der Projektplanung ist die Suche nach Betreibern und einem Ankermieter für die Gebäude.

Ein beispielhaftes Boardinghouse könnte künftig Übernachtungsmöglichkeiten mit etwa 100 bis 120 Betten bieten. Ein vorhabenbezogener Bebauungsplan für das gesamte Grundstück – eine Vorstufe zur Einreichung des Bauantrags – wurde am 8. November 2018 veröffentlicht. Die Einreichung des Bauantrags ist für Herbst 2019 geplant. Der Baubeginn ist im zweiten Quartal 2020 avisiert.

„Angesichts unserer ersten Aktivitäten in Bayern freuen wir uns über die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Poing. Durch den Bau der Büro- und Gewerbegebäude werden sich dort neue Unternehmen ansiedeln, die bis zu 600 Arbeitsplätze für die Gemeinde und die umliegenden Orte schaffen können“, sagt Herzog-Smethurst zu den Perspektiven in der Region.