Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Difu schätzt kommunalen Investitionsbedarf bis 2020

Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) nimmt eine Schätzung des kommunalen Investitionsbedarfs für den Zeitraum 2006 bis 2020 vor. Das Gutachten wird auf Ursachen und Folgen des Investitionsstaus eingehen und prüfen, wie der kommunale Investitionsspielraum durch Lösungsansätze wie z. B. Public Private Partnerships (PPP) erweitert werden kann. Die Veröffentlichung der Gesamtergebnisse ist für Frühjahr 2008 geplant, erste Ergenbnisse werden für Herbst 2007 erwartet. Das Bundesbauministerium, der Hauptverband der deutschen Bauindustrie und der Bundesverband der Zementindustrie fördern das Forschungsprojekt im Rahmen des Programms "Zukunft Bau".

.

Im letzten, 2001 veröffentlichten Gutachten ermittelte das Difu einen Investitionsbedarf von 665 Mrd. Euro für die Jahre 2000 bis 2009. Der Sachinvestitionsbedarf der kommunalen Haushalte – ohne Stadtstaaten, Zweckverbände und kommunale Unternehmen – wurde auf 400 Mrd. Euro geschätzt. Einer im Herbst 2005 veröffentlichten Zwischenbilanz zufolge haben die kommunalen Haushalte in den Jahren 2000 bis 2004 statt der erforderlichen 200 Mrd. Euro nur 115 Mrd. investiert.