Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

DIFA nutzt Nachfrageboom ausländischer Investoren

Die DIFA Deutsche Immobilien Fonds AG, Hamburg, hat das Maklerunternehmen Jones Lang LaSalle mit der Vermarktung eines größeren Immobilienpaketes aus den Offenen Immobilienfonds DIFA-Fonds Nr. 1 und DIFA-Grund beauftragt. Das zum Verkauf stehende Portfolio umfasst insgesamt 14 Büroimmobilien in Deutschland. Insgesamt steht ein Volumen von über 800 Millionen Euro zum Verkauf. Im Verkaufsportfolio befinden sich ausschließlich Büroimmobilien in den Standorten Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Frankfurt/M., Stuttgart und München. Investoren, die den Markteintritt in den deutschen Gewerbeimmobilienmarkt vorbereiten, ermöglicht das breit diversifizierte Portfolio damit den umfassenden Ein- stieg in den sechs wichtigsten Bürostandorten Deutschlands.

.

„Die außergewöhnlich hohe Nachfrage von Investorengruppen aus Europa, Nordamerika und dem Nahen Osten nach anspruchsvollen Büroportfolios in Deutschland wollen wir nutzen, um Immobilien jetzt im Paket zu veräußern, von denen wir uns aus portfolio-strategischen Gründen heraus ohnehin mittelfristig trennen wollten“, sagt Dr. Frank Billand, im DIFA-Vor- stand u.a. für den Immobilienan- und -verkauf Deutschland verantwortlich. Neben einem attraktiven Verkaufserlös nutzt DIFA die Chance zu einer optimierten Zusammensetzung des Immobilienportfolios.“