Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

DIFA-Grund erwirbt Wiener „Floridotower“

Die DIFA Deutsche Immobilien Fonds AG, Hamburg, hat mit dem Erwerb des 31geschossigen „Floridotower“ ihr erstes Investment im Wiener Büroimmobilienmarkt getätigt. Die Gesamtinvestition für das 2001 erstellte, rund 40.000 m² Nutzfläche umfassende Bürohochhaus beträgt rund 110 Millionen Euro. Verkäufer sind mit der UBM AG, Wien und der REALIS AG, München die ursprünglichen Entwickler des Objektes. Mit UBM wurde ein Kooperationsvertrag für die Verwaltung des „Floridotower“ geschlossen. Das Objekt ergänzt das Portfolio des international ausgerichteten Offenen Immobilienfonds DIFA-Grund.

.

Der Einstieg der DIFA in Wiener Büromarkt erfolgt in einer Phase, die von nachlassenden Fertigstellungsvolumina und guten Vermietungsperspektiven gekennzeichnet ist: „Wir sind überzeugt, mit dem Erwerb des ‚Floridotower’ das richtige Timing für den Markteintritt gewählt zu haben“, sagt DIFA-Vorstandsmitglied Dr. Frank Billand. „Der Büroimmobilienmarkt befindet sich in einem soliden Aufschwung, ausgehend von einem mit 6,2 % vergleichsweise geringen Leerstandsniveau.“

Der 113 Meter hohe Bürotower ist voll vermietet. Mietadressen wie Pfizer Austria und OMV Gas International unterstreichen die hohe bauliche Qualität und donaunahe Lage des Objektes im Büroteilmarkt Heiligenstadt im Norden der österreichischen Hauptstadt. Die DIFA ist in Österreich seit 2005 investiert. Der institutionelle Publikumsfonds DIFA Immo-Invest hält in Krems das „Bühl Center“ mit rund 20.000 m² Einzelhandelsfläche im Bestand. DIFA wird – voraussichtlich ab Mitte Januar 2007 - unter dem Namen Union Investment Real Estate AG firmieren. Im neuen Namen wird die strategische Weiterentwicklung der DIFA zu einem auf den internationalen Märkten agierenden Investment-Manager auch nach Außen deutlicher sichtbar werden.

Obwohl der Vertrag heute unterzeichnet wurde, wird der Verkauf erst im Januar (Jänner)2007 wirksam.