Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Die Unsicherheit am Markt bleibt

Obwohl das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in der Eurozone und in Großbritannien im 1. Quartal 2010 um 0,3 % und in den folgenden drei Monaten erneut um moderate 0,2 % anstieg (angetrieben vor allem durch die Erholung der Industrie), wird mit einem geringeren Wirtschaftswachstum für das verbleibende Jahr 2010 und für 2011 gerechnet. Laut BNP Paribas Economic Research wird das BIP Wachstum der Eurozone für 2010 auf 1,2 % und für 2011 auf 0,6 % prognostiziert. Es ist davon auszugehen, dass lediglich Spanien und Griechenland aufgrund der strikten Sparpolitik erneut in eine Rezessionfallen könnten.

Ungeachtet der neuen Zuversicht in die Wirtschaft bleiben die Arbeitsmarktbedingungen nach wie vor schwierig, und die von vielen EU-Ländern eingef...

[…]