Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Die breite Palette möglicher Immobilieninvestments in nur einem Fonds

Die DSW Deutscher Sachwertfonds I GmbH & Co. KG vereint Immobilienhandel, Immobilienbestandhaltung, die Projektentwicklung von Immobilien, die Beteiligung an Unternehmen der Immobilienbranche und den Einkauf von Immobilien aus der Bankenverwertung in ihrem geschlossenen Immobilienfonds. Die Fondsgesellschaft wurde am 28. November 2006 von der DSW Deutsche Sachwertfonds Verwaltungs GmbH mit Sitz in Werdau/OT Steinpleis und der TGA Deutsche Treuhand GmbH mit Sitz in München gegründet. „Unser Ziel ist es, privaten Anlegern bereits mit geringen Beteiligungsbeträgen den Zugang zu einem Immobilienmarkt mit attraktivem Renditepotenzial bei überschaubaren Risiken zu ermöglichen“, erklärt Frank André Audilet, Geschäftsführer der DSW Deutsche Sachwertfonds Verwaltungs GmbH.

.

Der DSW Deutscher Sachwertfonds I wird sich auf zwei Kernkompetenzen konzentrieren: Der erste Schwerpunkt liegt auf Projektentwicklungen. Der aus dem Verkauf des Immobilienobjektes entstehende Gewinn fließt entweder anteilig oder gesamt der Fondsgesellschaft zu, je nach der gewählten Beteiligungsvariante der Fondsgesellschaft an der Projektentwicklung bzw. Projekt-entwicklungsgesellschaft. Zum anderen wird sich die Fondsgesellschaft auf den Gebieten der Immobilienbe-standhaltung, Immobilienentwicklung und des Immobilienhandel betätigen.

Dabei verfolgt der Fonds das Ziel die Bestandsimmobilien so günstig wie möglich einzukaufen. „Nur so können wir im Laufe der Jahre, in denen sich die Immobilien im Bestand der Fondsgesellschaft befinden, ein erhebliches Wertentwicklungspotenzial erreichen“, konstatiert Audilet. Aufgrund der aktuellen Immobilienmarktsituation in Deutschland ist diese Entwicklung der stillen Reserven sehr wahrscheinlich, da die gesamten Immobilien in Deutschland im Vergleich zu den Immobilien in den europäischen Nachbarländern nach Expertenmeinungen erheblich unterbewertet sind. Darüber hinaus werden die von der Fondsgesellschaft im Bestand gehaltenen Immobilien auch wieder veräußert und neue Immobilien erworben.

Der Fonds ist als „Blindpool“ konzipiert. Diese Flexibilität der Geschäfts-leitung ermöglicht ein schnelles und rasches Reagieren dieser, bezüglich der aktuellen Veränderungen und Gegebenheiten an den derzeitigen Investitionsmärkten.

Anleger können sich ab 5.000 Euro zzgl. 5% Agio am DSW Deutscher Sachwertfonds I beteiligen. Der Fonds läuft auf unbestimmte Zeit und Anleger dürfen sich über eine durchschnittliche Rendite von 7 bis 12% p.a. freuen.