Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

DHL integriert deutsche Logistik von Stada in eigenes Geschäft

DHL integriert alle deutschen Logistikaktivitäten des Arzneimittelkonzerns Stada. Ab dem 1. Juni 2015 wird DHL Supply Chain die Logistik des Pharmaunternehmens an den Standorten Florstadt und Bad Vilbel in der Nähe von Frankfurt am Main steuern. Ein Verkauf der Infrastruktur ist nicht vorgesehen. Der abgeschlossene Zehn-Jahres-Vertrag sieht allerdings die Übernahme der bisher bei Stada angestellten 155 Mitarbeiter vor, die im Lager sowie der Betäubungsmittel- und Exportabwicklung arbeiten.

.

Um seine Wettbewerbsfähigkeit zu stärken, wird sich Stada künftig auf sein Kerngeschäft konzentrieren. Die Auslagerung der Logistikaktivitäten ermöglicht es dem Pharmaunternehmen zudem, erhebliche Kosten einzusparen. „Wir freuen uns, mit DHL einen professionellen und weltweit agierenden Partner gefunden zu haben, der unseren hohen Qualitätsanspruch teilt und eine hohe Standortsicherheit bietet“, erklärt Dr. Matthias Wiedenfels, Stada-Vorstand für Unternehmensentwicklung & Zentrale Dienste.