Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

DHL baut in Shanghai für 175 Mio. US-Dollar nordasiatisches Luftdrehkreuz

DHL, das weltweit führende Express- und Logistikunternehmen, hat sich für Shanghai als Standort des neuen nordasiatischen Express-Luftdrehkreuzes (Hub) entschieden. Dies gab DHL heute im Rahmen einer feierlichen Unterzeichnung in Shanghai bekannt, an der Dan McHugh, CEO DHL Express Asia Pacific und Wu Nian Zu, Vorsitzender und Präsident der Shanghai Airport Group teil nahmen. Ab 2010 sollen über das Hub am Shanghaier Pudong International Airport China sowie weitere Märkte Nordasiens bedient werden. Die 175 Mio. US-Dollar Investition erweitert das weltweite Expressnetzwerk von DHL um zusätzliche innerasiatische Routen sowie Überseeverbindungen nach Europa und in die USA.

.

Das DHL North Asia Hub soll in der zweiten Jahreshälfte 2010 fertig gestellt sein. Der neue Umschlagplatz wird für das Wachstum von DHL in der Region Asien-Pazifik eine zentrale Rolle spielen, nicht zuletzt aufgrund des stark zunehmenden regionalen und internationalen Handels. DHL wird vermehrt garantierte zeitgenaue Vormittagsauslieferungen in nordasiatische Großstädte anbieten können. Insbesondere Kunden im Yangtse-Delta profitieren von deutlich verbesserten Laufzeiten in ganz Nordasien.

John Mullen, CEO DHL Express sagte dazu: „Als globaler Logistikdienstleister bauen wir unser weltweites Netzwerk kontinuierlich aus. Durch das neue Hub in Shanghai werden wir unsere Transitzeiten und unsere Transportservices innerasiatisch wie interkontinental nochmals verbessern und die Erwartungen unserer Kunden nicht nur erfüllen sondern übertreffen.“

Nach Angaben des chinesischen Statistikamts trägt das Yangtse-Delta inzwischen fast 35 Prozent zum Gesamtwert der chinesischen Ein- und Ausfuhren bei. Die Provinz Zhejiang ist hier der Hauptwachstumstreiber. Das gesamte Im- und Exportvolumen aus dieser Provinz belief sich in 2006 auf fast 140 Mrd. US-Dollar und lag damit etwa 30 Prozent über dem Vorjahreswert.

Das neue, 55.000 m² große DHL North Asia Hub wird neben der geplanten Runway 3 auf dem West Cargo Gelände des Shanghaier Pudong International Airport errichtet. Die Sortieranlage soll in Spitzenzeiten bis zu 20.000 Paket- und weitere 20.000 Dokumentensendungen pro Stunde abfertigen können. Darüber hinaus gehört zur hochmodernen Ausstattung ein Quality Control Center (QCC), das die anderen in der Region bereits operierenden Qualitätssicherungszentren unterstützt.

Rund um die Uhr werden hier alle regionalen Luft- und Straßentransporte überwacht. Das Shanghaier Luftdrehkreuz ergänzt als Teil der Multi-Hub-Strategie von DHL das Central Asia Hub in Hongkong sowie die Drehkreuze in Bangkok, Incheon, Singapur und Sydney.

Zusammen verbinden diese sechs Hubs dann insgesamt fast 50 DHL Express Gateways an strategischen Standorten im gesamten asiatisch-pazifischen Raum und bieten den DHL Kunden damit Zugang zum größten Netzwerk in der Region und weltweit.