Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

DG-Fonds: Bank zu Schadensersatz verurteilt

Das Oberlandesgericht Stuttgart hat gestern die Leutkircher Bank eG dazu verurteilt, einem Anleger, der eine Beteiligung am geschlossenene Immobilienfonds DG-Fonds Nr. 35 gezeichnet hatte, Schadensersatz in Höhe von 15.148,12 Euro zu zahlen. Der 9. Zivilsenat kam zu der Überzeugung, dass die Bank falsch beraten hat, so dass sie dem Anleger seine Beteiligungssumme nebst Agio zuzüglich entgangenem Gewinn und abzüglich bereits erfolgter Ausschüttungen sowie erzielter Steuervorteile ersetzen muss. Der Anleger hatte sich am 6. Dezember 1995 mit 20.000 DM zuzüglich fünf Prozent Agio am DG-Fonds 35 beteiligt.

"Die Chancen auf ein obsiegendes Urteil haben sich deutlich verbessert.", erklärt Dr. Petra Brockmann von der Anlegerschutzkanzlei H...

[…]