Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

„Deutscher Preis für Immobilienjournalismus“

Bereits zum sechsten Mal wurde heute auf der führenden deutschen Immobilien-Fachmesse EXPO REAL in München der „Deutsche Preis für Immobilienjournalismus“ verliehen. Diesjähriger Preisträger der mit 10.000 Euro dotierten Auszeichnung ist Stefan Loipfinger. Er ist Herausgeber des Online-Branchendienstes Fondstelegramm und veröffentlicht jährlich die „Marktanalyse der Beteiligungsmodelle“.

.

Die Jury hat Stefan Loipfinger mit dem diesjährigen Preis ausgezeichnet, weil er seit mehr als zehn Jahren durch seine ebenso sachkundige wie kritische Berichterstattung der Immobilien-branche wichtige Anstöße zur Erhöhung von Transparenz und Professionalität gegeben hat.

Dr. Eckart John von Freyend, Mitglied des Aufsichtsrats der IVG Immobilien AG, würdigte den Preisträger in seiner Laudatio. „Kritiker wie Stefan Loipfinger sind unverzichtbar, auch dann wenn sie ihre Kritik zuweilen sehr offen vortragen. Stefan Loipfinger hat immer wieder wunde Punkte der Branche angesprochen und auf Defizite hingewiesen, an denen die Branche arbeiten muss. Darüber hinaus ist es Loipfinger gelungen, selbst komplizierte Zusammenhänge bei geschlossenen Fonds, aber auch bei offenen Fonds lebendig und für den Laien verständlich darzustellen. Diese Gabe haben nur wenige“, so John von Freyend.

Im Rahmen der Preisverleihung wurden zudem die Ergebnisse des WVFI-Förderprojektes „Benchmarking im Immobilienjournalismus – eine international vergleichende Studie“ vorgestellt. Das Projekt wurde vom Department of Real Estate an der European Business School Oestrich-Winkel und dem Institut für Publizistik der Johannes Gutenburg-Universität Mainz realisiert.

Der Preis wird vergeben von der Wissenschaftlichen Vereinigung zur Förderung des Immobilienjournalismus e.V. (WVFI), die von 19 renommierten Unternehmen und Verbänden der Immobilienwirtschaft unterstützt wird. Die Jury besteht aus fünf ständigen sowie drei jährlich rotierenden Mitgliedern aus den Bereichen Publizistikwissenschaft, Journalismus, Immobilienwirtschaft und Unternehmensberatung.