Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Deutsche Wohnen besorgt sich Kapital für GSW-Übernahme

Die Deutsche Wohnen AG begibt neue Wandelschuldverschreibungen mit einem Nennbetrag von insgesamt 250 Mio. Euro, um die Übernahme der GSW zu finanzieren. Das hat der Vorstand der Deutsche Wohnen AG heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen. Die Schuldverschreibungen werden im November 2020 fällig, der halbjährlich fällige Zinssatz soll bei 0,25 bis 0,75 Prozent und die Wandlungsprämie bei 30 bis 35 Prozent über dem Kurs der Deutsche-Wohnen-Aktie liegen. Die Wertpapiere sind in Stückaktien der Deutsche Wohnen AG wandelbar. Das Bezugsrecht der Aktionäre ist ausgeschlossen.

Der Zinssatz, der Gesamtnennbetrag, der anfängliche Wandlungspreis und die Wandlungsprämie werden voraussichtlich noch im Laufe des heutigen Tages im Rahm...

[…]