Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Deutsche REIT AG: Tochter DR Commercial 1 AG als Vor-REIT anerkannt

Die DR Commercial 1 AG, eine 100 prozentige Tochtergesellschaft der Deutsche REIT AG (WKN 557700), hat rückwirkend vom Bundeszentralamt für Steuern den Status als Vor-REIT erhalten. Verkäufer von Immobilien an die DR Commercial 1 AG kommen, sofern bestimmte Bedingungen erfüllt sind, in den Genuss der Exit Tax. Hierbei wird der Veräußerungsgewinn des Verkäufers nur hälftig besteuert. Diese Regelung gilt nur bis einschließlich 2009, so dass die Deutsche REIT AG in den nächsten zwei Jahren zahlreiche Verkäufe von Immobilien an Vor-REITs wie die DR Commercial 1 AG erwartet.

.

Die Deutsche REIT hat bereits mit dem Ankauf sowohl konservativer als auch chancenreicher Gewerbeobjekte für ihren Vor-REIT begonnen. So konnte die DR Commercial 1 AG neben dem Cash-Zentrum der Deutsche Bahn AG besonders attraktive Public Properties, Gebäude mit langfristigen Mietverträgen der öffentlichen Hand, erwerben. Der Börsengang des Vor-REITs ist für das erste Halbjahr 2008 geplant. Stephan Perthel, Vorstand der Deutsche REIT AG, erklärt: „Sobald wir den Immobilienbestand auf eine für den Kapitalmarkt attraktive Größe ausgebaut haben, soll unser Vor-REIT an die Börse gehen und dann als REIT ein Volumen von mindestens 350 bis 500 Mio. Euro aufweisen.“ Darüber hinaus plant die Deutsche REIT AG, weitere REITs zu initiieren und an den Kapitalmarkt zu bringen. Perthel erläutert: „Unseres Erachtens werden künftig die börsennotierten deutschen REITs gerade bei institutionellen Anlegern wie Versicherungen und Pensionfonds auf große Nachfrage stoßen.“