Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Deutsche Lagerhaus - 2010 neue Mietverträge für etwa 90.000 m²

Nach eigenen Angaben hat die Deutsche Lagerhaus 2010 ihr bisher bestes Vermietungsergebnis erzielt. Insgesamt wurden für ca. 90.000 m² Mietfläche neue Mietverträge abgeschlossen, was 8,7 Prozent des Immobilienbestandes entspricht. Für weitere ca. 52.000 m² Mietfläche wurden Mietverträge prolongiert.

.

Die Deutsche Lagerhaus ist eine neunzigprozentige Tochtergesellschaft der Immofinanz Group mit einem Bestand von 31 Immobilien an 26 Standorten in Deutschland und der Schweiz sowie mit einer Logistikmietfläche von ca. 980.000 m². Ihr Schwerpunkt liegt seit 2009 liegt im aktiven Asset Management der Bestandsimmobilien, mit dem Ziel die Leerstandsraten weiter zu reduzieren und das Portfolio zu optimieren. Großer Wert wurde auf die Gewinnung von nationalen und internationalen Logistikplayern gelegt. Seit Herbst 2009 ist die Nachfrage nach Logistikflächen stetig gestiegen.

Der Branchenmix (Transport & Logistik, Handelsunternehmen und Industrie) im Portfolio der Deutschen Lagerhaus habe sich kontinuierlich verbessert, berichtet das Unternehmen weiter. Die größten Mieter im Portfolio seien DHL, Dachser, DSV, DPD, Kühne & Nagel, Stute Verkehrs GmbH, Fiege, Rhenus, Elektrolux, LN Möbelhandel (XXX Lutz), Meyer & Meyer, Valora AG, Anker Leschaco Group, MIRGOS, Hellweg, Addicks & Kreye, Mibau, Sony DADC und Bogner. Für 2011 sieht die Immofinanz Group beim Gesamtvermietungsvolumen im Segment Logistik in Deutschland im Vergleich zu 2010 eine weitere stabile Entwicklung. Für die Schweiz geht das Unternehmen von einer steigenden Nachfrage bei gleichzeitig geringerem Angebot an geeigneten Mietflächen aus.