Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Deutsche EuroShop kauft Shoppingcenter in Danzig

Die Deutsche EuroShop beteiligt sich mit 74 % an der Galeria Baltycka im polnischen Danzig. Das anteilige Investitionsvolumen beläuft sich auf rund 123 Mio. Euro, die Anfangsrendite liegt bei 6,8 %. Das Portfolio der Deutsche EuroShop besteht damit aus 16 Shoppingcentern mit einem Marktwert von über 2,3 Mrd. Euro. Mit der Galeria Baltycka steigt die Quote der Auslandsinvestments im Konzern auf 18 %.

.

Die Deutsche EuroShop übernimmt die Anteile von der HGA Capital Grundbesitz und Anlage GmbH, einem Unternehmen der HSH-Nordbank-Gruppe. Beteiligungspartner ist die ECE-Gruppe, die auch für die Planung, Realisierung, Vermietung sowie das Centermanagement zuständig ist.

Die Galeria Baltycka ist seit Anfang Mai 2006 im Bau, die
Eröffnung für Herbst 2007 geplant. Das Shoppingcenter wird ca. 190 Fachgeschäfte auf drei Ebenen bieten. Bereits jetzt, mehr als ein Jahr vor der Eröffnung, sind über 80 % der Ladenflächen an renommierte Einzelhandelsunternehmen vermietet. Die Magnetmieter sind ein Verbrauchermarkt, ein Fachmarkt für Unterhaltungs-Elektronik sowie ein Modehaus. Im objekteigenen Parkhaus werden den Kunden über 1.000 Parkplätze zur Verfügung stehen.

Die Galeria Baltycka entsteht direkt an einem zentralen Verkehrsknotenpunkt des Ballungsraumes Danzig-Gdingen-Zoppot (die so genannte Dreistadt) in Danzig, der ehemaligen Hansestadt mit 460.000 Einwohnern. Sie ist sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie auch mit dem Auto sehr gut zu erreichen. Im Einzugsgebiet des Centers leben rund 1,2 Mio. Menschen, deren einzelhandelsrelevante Kaufkraft rund 20 % über dem polnischen Durchschnitt liegt.