Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Deutsche Bank verkauft Türme an DWS-Fonds

Die Deutsche Bank wird ihre Doppeltürme in Frankfurt am Main an einen geschlossenen Immobilienfonds verkaufen, der von der DWS aufgelegt wird. Der Verkaufspreis wird bei rund 600 Millionen Euro liegen. Dies entspricht gemäß unabhängigen Wertgutachten dem Marktwert der Immobilie. Die Deutsche Bank wird ihre Konzernzentrale langfristig als Mieter weiternutzen.

.

Der DWS-Fonds soll ab Mitte Mai 2011 exklusiv an Privatanleger der Deutschen Bank vertrieben werden. Die Deutsche Bank-Türme waren bereits in den Jahren 1984 bis 2007 in einem geschlossenen Fonds, bevor die Bank das Gebäude zum Zweck der Modernisierung zum Eigentum erworben hatte. Die Bank hat den drei-jährigen Umbau ihrer Zentrale genutzt, um eine Vielzahl innovativer und zukunftsgerichteter Ideen vor allem auf dem Feld der Ökologie zu verwirklichen. So konnte der Energiebedarf um die Hälfte, der Verbrauch von Wasser um über 70 Prozent und die CO2-Emissionen um fast 90 Prozent verringert werden. Dies macht die Doppeltürme nachweislich zu einem der umweltfreundlichsten Hochhäuser der Welt. Die Ressourcen- und Energieeffizienz
der Türme wurde mit den jeweils höchstmöglichen Zertifikaten LEED-Platin und DGNB-Gold [Zwillingstürme der Deutschen Bank erhalten Gold-Zertifikat] prämiert.