Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Deutsche Bank veräußert Reste ihres Mars-Portfolios

Einem Bericht der britischen Property Week zufolge veräußerte die Deutsche Bank die Reste des sogenannten Mars-Portfolios, das im Sommer vergangenen Jahres Insolvenz anmelden musste und dessen Kauf die Bank mitfinanzierte, für eine Milliarden Euro an Kildare Partners. Das Portfolio umfasst insgesamt 26 Immobilien – 24 Büroimmobilien und zwei Le-Méridien-Hotels in München und Frankfurt.

Das Portfolio mit rund 60 Immobilien stammt aus dem Bestand des Fonds Grundbesitz Invest und wurde im Jahr 2006 an Eurocastle veräußert. Im Jahr 2011 fand Eurocastle im Rahmen einer Kreditrestrukturierung ihres deutschen Mars-Gewerbeimmobilienportfolios mit der in Luxemburg ansässigen Arminius Funds Management einen neuen Kapitalgeber. Diese erwarb...

[…]