Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Deutsche Bank benötigt Geld für Postbank-Beteiligung

Die Deutsche Bank wird voraussichtlich bis zu 40 Millionen neue Stückaktien ausgeben, um damit eine Beteiligung an der Postbank zu finanzieren. Angestrebt wird eine Minderheitsbeteiligung von 29,75%. Durch die neu ausgegebenen Aktien erwartet die Deutsche Bank Bruttoerlöse im Wert von zwei Milliarden Euro. Privatanlegern werden diese Aktien jedoch nicht angeboten, stattdessen sucht die Deutsche Bank nach institutionellen Anlegern. Für manch einen Händler am Finanzmarkt ist die aktuelle Aktienausgabe ein schlechtes Zeichen; Geschäfte wie die Beteiligung an der Postbank seien früher ohne derartige Maßnahmen möglich gewesen. Nach der Übernahme der Dresdner Bank durch die Commerzbank war die Deutsche Bank unter Druck geraten und forciert auch deshalb nun die Beteiligung an der Postbank.

.