Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Deutsche Annington Immobilien Gruppe: Wijnand Donkers wird neuer Vorsitzender der Geschäftsführung

Wijnand Donkers (44) ist mit Wirkung zum 10. Mai 2007 zum Vorsitzenden der Geschäftsführung der Deutsche Annington Immobilien Gruppe (“DAIG”) berufen worden. Er folgt dort Georg Kulenkampff (54), der dieses Amt sowie seine Position bei Terra Firma aus persönlichen Gründen niedergelegt hat.

.

Wijnand Donkers ist niederländischer Staatsbürger, der mehrere Jahre in Deutschland gearbeitet und gelebt hat und fließend Deutsch spricht. Er kehrt nach Deutschland zurück, um nach einer mehr als 20-jährigen Karriere im BP-Konzern die DAIG zu führen. Bei BP hielt Donkers führende Managementpositionen in verschiedenen Konzerneinheiten in Europa und Nordamerika. Er ist ein sehr erfahrener Manager und war in seiner letzten Position Managing Director der Gas Marketing-Aktivitäten von BP. Er gehörte überdies 1999 dem Integrationsteam für die Akquisition von Arco an und war Leiter des Konzernbereiches Group Planning während der Fusion von BP und Amoco im Jahre 1998.

Guy Hands, Vorsitzender des Aufsichtsrates der DAIG und CEO von Terra Firma, sagte: “Wir freuen uns, Wijnand Donkers als neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung der DAIG gewonnen zu haben. Mit seiner langjährigen Erfahrung in einem führenden globalen Konzern bringt er wertvolle Qualifikationen mit: vor allem seine bewiesene Kompetenz, Multi-Milliarden-Geschäfte zu führen und nach vorne zu entwickeln, seine Expertise im Management von hochgradig kundenorientierten Unternehmen und seine Fähigkeit, erfolgreiche und ergebnisorientierte Managementteams aufzubauen und zu führen. Ich bin überzeugt, dass er die Deutsche Annington als Vorsitzender der Geschäftsführung mit einer langfristigen Perspektive und mit einem internationalen Hintergrund in die nächste Phase ihrer Entwicklung als führendes deutsches Wohnimmobilienunternehmen steuern wird.“

Guy Hands fügte hinzu: “Ich danke Georg Kulenkampff für seine Leistungen sowohl in seiner Zeit bei Terra Firma als auch als Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Annington, deren erfolgreiche Neuausrichtung er initiiert hat. Nach Abschluss dieser Aufgabe baten wir ihn, zu Terra Firma zurückzukehren, aber wir respektieren seine persönliche Entscheidung, statt einer weiteren Tätigkeit in der Private Equity-Branche eine operative Position in einem anderen Umfeld zu suchen. Wir freuen uns, dass Georg Kulenkampff den Übergang bei der DAIG unterstützen wird.“

Wijnand Donkers, designierter Vorsitzender der Geschäftsführung bei der DAIG, sagte: “Ich freue mich darauf, alle meine Kräfte darauf zu konzentrieren, die Deutsche Annington auf die nächste Stufe zu bringen. Mit einem Rekordergebnis im Geschäftsjahr 2006 und der abgeschlossenen Integration von Viterra verfügt die Unternehmensgruppe über eine einzigartige Plattform. Die Gesellschafter der Deutschen Annington unterstützen das Unternehmen mit einer langfristigen Perspektive und verfügen über ausreichende eigene Mittel, um die ambitionierte Geschäftsplanung umzusetzen. Darüber hinaus wollen unsere Gesellschafter mehr als EUR 1,5 Mrd. pro Jahr in Akquisitionen neuer Wohnungsportfolien investieren. Dies sind beste Voraussetzungen für weiteres erfolgreiches Wachstum.“

Wijnand Donkers fügte hinzu: “Ich bin mir der besonderen Sensibilitäten in der deutschen Wohnungswirtschaft wohl bewusst. Unter meiner Führung wird die Deutsche Annington ein zuverlässiger Partner unserer Mieter, der Mieterverbände und der Kommunen, in denen wir tätig sind, bleiben. Die Gruppe wird weiterhin Wohnungsbestände langfristig bewirtschaften und neue Portfolien erwerben. Wir planen keinen grundsätzlichen Strategiewechsel. Neben Akquisitionen werde ich mich vor allem auf die Qualität unserer Dienstleistungen und auf eine weitere Steigerung der Kundenzufriedenheit konzentrieren. Wir wollen Services bieten, die unseren Mietern einen echten Mehrwert bringen. Persönlich werde ich allen relevanten Ansprechpartnern, mit denen wir zu tun haben, für einen offenen und kontinuierlichen Dialog zur Verfügung stehen.“

Neben Wijnand Donkers gehört der Geschäftsführung der DAIG weiterhin Manfred Püschel an, der in der Gruppe nach wie vor für Finanzen zuständig sein wird. Donkers strebt eine weitere Verstärkung des Managements durch die Rekrutierung von erfahrenen Führungskräften an, die die bestehenden Kompetenzen in der Geschäftsführung sinnvoll ergänzen.

Die Berufung von Wijnand Donkers folgt auf eine Überprüfung der langfristigen Strategie der Gesellschaft, mit der ermittelt werden sollte, wie das Unternehmen nach der erfolgreichen Integration von Viterra am besten weiterentwickelt werden sollte. Wesentliche Schlussfolgerungen wurden in den vergangenen Wochen bereits veröffentlicht. Die DAIG wird sich demzufolge vor allem auf die Steigerung der Produktivität und Effizienz im Wohnungsbestand sowie auf eine intensive Akquisiti-onspolitik fokussieren. Gleichzeitig wird der bisherige Schwerpunkt in der Mieterprivatisierung reduziert. Dieser hatte vor allem in der frühen Phase der Unternehmensentwicklung eine bedeutende Rolle gespielt. Die Überprüfung der Unternehmensstrategie hat zudem einige Bereiche in den Fel-dern Akquisitionen und Bestandsmanagement identifiziert, die ausgebaut werden sollen, um einen stärkeren Wachstumsfokus zu unterstützen.