Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Design Bau AG gibt Verkaufszahlen für das dritte Quartal bekannt

Werner Mattner

Die Design Bau AG hat im abgelaufenen, dritten Quartal des Geschäftsjahres 2008/2009 zwölf Einheiten (6 Wohneinheiten und 6 Grundstücke) verkauft. Insgesamt hat das Unternehmen in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 376 Einheiten (196 Wohneinheiten und 180 Grundstücke) veräußert.

.

Die großen Schwankungen bei der Zahl der verkauften Einheiten pro Quartal sind Folge der Neuausrichtung des Geschäftsmodells: der kontinuierliche Einzelvertrieb an Selbstnutzer ist durch das attraktivere Projektgeschäft mit institutionellen Investoren ersetzt worden.

Das Unternehmen hat sich mittlerweile komplett vom Einzelvertrieb an Selbstnutzer gelöst, die noch vor kurzem ein Komplettpaket aus Grundstück und Ausbauhaus erhalten haben. In den relevanten Baugebieten in Stahnsdorf und Bad Bramstedt werden nun nur noch Grundstücke veräußert. Auf diese Weise reduziert die Design Bau AG die Komplexität in Planung und Ausführung und gewinnt zusätzliche interne Ressourcen für das Projektgeschäft. Mit diesem Schritt konzentriert sich das Unternehmen noch mehr auf den institutionellen Investor, wie es das neuausgerichtete Geschäftsmodell vorsieht.

Das Baugebiet „Bornstedter Feld“ in Potsdam entwickelt sich planmäßig. Bis Ende Februar ist die Fertigstellung eines ersten Musterhauses geplant. Ende April sollen gemäß Bauzeitenplan die ersten Häuser übergeben werden. Mit dem Vertrieb vor Ort wurde bereits begonnen. Die ersten Verträge sind unterzeichnet.

Planmäßig verlaufen auch die Baumaßnahmen im zweiten Bauabschnitt in Teltow. Das Areal war im vergangenen Jahr an die niederländische Bouwfonds-Gruppe verkauft worden. Von den insgesamt 162 Wohneinheiten konnten bis zum 1. Dezember 130 übergeben werden. Die restlichen 32 Wohneinheiten müssen laut Plan in diesem Monat übergeben werden. Das Vermarktungsergebnis liegt in Teltow im Plan und bestätigt die Annahme, dass eine große Nachfrage nach zur Miete angebotenen Eigenheimen besteht.

Der Verkauf der Bauabschnitte 3 und 4 in Teltow wird sich aufgrund der Finanzmarktkrise höchstwahrscheinlich verzögern.

Die Projektierungsarbeiten für den ersten Bauabschnitt unseres Areals „Berlin - Am Ahrensfelder S-Bahnhof“ sind fast abgeschlossen. Es müssen nur noch einige offene Fragen zur versorgungstechnischen Erschließung des Gebiets, unter anderem mit den zuständigen Behörden, geklärt werden. Dies gilt insbesondere für die Wärmeversorgung.

In Travemünde läuft die letztmalig verlängerte Frist für das Eintreten der im Kaufvertrag festgelegten aufschiebenden Bedingungen noch bis zum 31. Dezember 2008.

Werner Mattner, Vorstandsvorsitzender der Design Bau AG, blickt zuversichtlich in die Zukunft und sagt: „Wir haben im ersten Halbjahr gezeigt, dass unser Produkt „Mieten oder Kaufen“ auf große Nachfrage im Eigenheimsegment stößt. Es handelt sich um ein klares Alleinstellungsmerkmal, das wir uns erarbeitet haben. Aufgrund der internationalen Finanzkrise hängt unser Erfolg jedoch heute stärker denn je von externen Faktoren ab, die wir nicht beeinflussen können. Erschwerte Finanzierungsbedingungen bei unseren Kunden führen wahrscheinlich zu einer Verschiebung der ursprünglich für dieses Jahr geplanten Baumaßnahmen. Da wir vorwiegend mit institutionellen Investoren zusammenarbeiten, die über ein vergleichsweise hohes Eigenkapital verfügen, sind wir zuversichtlich, dass sich eine restriktive Kreditvergabe auf unsere Kunden nur bedingt auswirken wird.“